Seite 05: Von dem Tode des Hühnchens



deutscher Text Texto  español
 

Die Kohle legte sich auch an das Wasser, aber sie berührte es unglücklicherweise ein wenig, da zischte sie, verlöschte und war tot.
Wie das ein Stein sah, erbarmte er sich und wollte dem Hähnchen helfen, und legte sich über das Wasser. Da zog nun das Hähnchen den Wagen selber, wie es ihn aber bald drüben hatte, und war mit dem toten Hühnchen auf dem Land und wollte die andern, die hintenauf saßen, auch heranziehen, da waren ihrer zuviel geworden, und der Wagen fiel zurück, und alles fiel miteinander in das Wasser und ertrank. Da war das Hähnchen noch allein mit dem toten Hühnchen, und grub ihm ein Grab und legte es hinein, und machte einen Hügel darüber, auf den setzte es sich und grämte sich so lang, bis es auch starb; und da war alles tot.

  Y se atravesó encima del agua; pero, habiendo tenido la desgracia de tocarla un poco, dejó oír un siseo y se apagó y quedó muerta.
Al verlo una piedra, sintió compasión y, deseosa de ayudar al gallito, se púso a su vez sobre el agua.
Se unció el propio el gallito al coche, y cuando ya casi tenía a la gallinita en suelo firme, al disponerse a arrastrar a los que iban detrás, como era excesivo el peso de todos, se desplomó el coche y todos cayeron al agua y se ahogaron.

El gallito se quedó solo con la gallinita muerta; le cavó una sepultura, la enterró en ella y le erigió un túmulo encima. Luego se puso en su cumbre, estuvo llorándola hasta que se murió. Y helos aquí muertos a todos.

Vokabular  
zischen = sisear
verlöschen = apagarse
der Stein = la piedra
sich erbarmen = sentir compasión
der Hügel, der Grabhügel = el túmulo
sich grämen = afligirse
sich zu Tode grämen = morirse de pena





contatto informazione legale consenso al trattamento dei dati personali

französisch francese-online.de
englisch inglese-online.de
spagnolo-online.de